Über mich

Personalien

Name: Ammann
Vorname: Christoph
Zivilstand: verheiratet, 1 Sohn, 1 Tochter

Politische Tätigkeiten

seit 01.07.2016 Regierungsrat
2006-2016 Grossrat
2006 – 2012 Mitglied der Justizkomission des Grossen Rates
1999 – 2006 Gemeindepräsident von Meiringen (4’800 Einwohner); Präsident und Vizepräsident in verschiedenen Gemeindekommissionen und Arbeitsgruppen (Finanzkommission, Personalkommission; ArGr Projekt Sportzentrum Meiringen, Überbauung Bahnhofareal)
2003-2016 Mitglied der Geschäftsleitung Volkswirtschaft Berner Oberland; seit 2009 Präsident Bildungskommission, seit 2010 Vizepräsident
2004 – 2008 Präsident Regionalplanung Oberland-Ost
1999 – 2012 Sekretär Oberhasli Landsgemeinde 2000
2008 – 2011 Co-Präsident Fachausschuss JGK/POM der SP Kanton Bern
1999 – 2004 Vizepräsident Regionalplanung Oberland-Ost und Mitglied der GL
1995 – 1999 Präsident der SP Sektion Meiringen-Oberhasli
1996 – 1999 Mitglied des Vorstands und des Leitenden Ausschuss im SP Amtsverband Interlaken-Oberhasli; 1998/99 Vizepräsident

Mitgliedschaften in Verwaltungsräten, Stiftungen, Gewerkschaften und Vereinen

2010-2016 Verwaltungsrat Raiffeisenbank Region Haslital-Brienz. Ab 14.04.12 Präsident des Verwaltungsrats
2008-2016 Präsident Procap Bern (Kantonalsektion für Menschen mit Handicap)
2013-2016 Stiftungsrat E.Kruck-Stiftung
2007-2016 Mitglied Vorstand Musikfestwoche Meiringen
2008 – 2012 Mitglied Vorstand Pro Patria, Kanton Bern (setzt sich als gemeinnützige Organisation für die Erhaltung wertvoller Natur- und Kulturlandschaften ein); seit 2009 Stiftungsmitglied Pro Patria Schweiz
2003 – 2007 Präsident Freunde der Musikfestwoche Meiringen
1999 – 2006 Stiftungsrats-Vizepräsident Emil Brennwald-Fonds
seit 2006 Mitglied Bernischer Staatspersonalverband BSPV
seit 1999 Mitglied Verband Schweizerischer Gymnasiallehrerinnen und -lehrer

berufliche Tätigkeiten

2011-2016 Rektor Gymnasium Interlaken
1993-2014 Gymnasiallehrer für Deutsch und Latein in Interlaken. In dieser Zeit Verantwortlicher für Maturitätsprüfungen, Eintrittsprüfungen und Klassenlehrer
1995 – 1998 Freier Mitarbeiter bei Regionalzeitungen
1990 – 1993 Stellvertretungen am Gymnasium Interlaken
Sommer 1990 Betriebsangestellter der Meiringen Hasliberg Bahnen
Herbst 1988 Hofarbeiter in der Zuckerfabrik Aarberg

Ausbildung

1989 -1997 Werkstudent. Studium an der Universität Bern. Studienabschlüsse in Germanistik und Latein. Diplom für das Höhere Lehramt
1985 – 1988 3.5 Jahre Mittelschule am Gymnasium Interlaken (Maturität Typus B)
1976 – 1985 Primar- und Sekundarschulen in Meiringen und Interlaken

Hobbies

Politik, Reisen, Lesen, Konzerte und Theater, Sport (Skitouren, Snowboard, Mountainbike, Tauchen)